medidoc bietet “Letzte-Hilfe-Kurs” an – neue Termine

Am Ende wissen wie es geht

„Letzte-Hilfe-Kurs“

Wer einem anderen Menschen am Lebensende ein Begleiter sein will, der kämpft häufig mit seinen eigenen Ängsten und Unsicherheiten. Wie soll ich dem Betroffenen begegnen? Wie welche Hilfe anbieten? Es fehlen die Worte und das Wissen zu vielen Fragen und Gedanken. Deshalb bieten wir diesen „Letzte-Hilfe-Kurs“ an. Unsere erfahrenen Kursleiterinnen sprechen über den Tod als Teil des Lebens und zeigen wie wir Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt beistehen können. In vier Modulen besprechen wir miteinander Themen wie Vorsorge, Nöte lindern, Symptomatik und deren Linderung, Hilfestellungen und Abschiednehmen. Zu jeder Zeit nehmen wir dabei Rücksicht auf Ihre Bedürfnisse, gehen auf individuelle Gedanken, Fragen und Erfahrungen ein. In der gesamten Dauer des Kurses (ca. 4 Stunden) nehmen wir uns Zeit für kleinere Pausen, Sie können sich untereinander austauschen und die Möglichkeit nutzen mit unseren Expertinnen tiefergehend zu sprechen. Am Ende der Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

Neue Termine für 2019:
Montag, 21.01.2018 oder Montag, 18.03.2018 oder Montag, 20.05.2018 oder Montag 23.09.2018 oder Montag 18.11.2018

Beginn um 16.30 Uhr  

Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, wird um vorherige Anmeldung für Ihren Wunschtermin unter 0176 437 577 86,
Mo.-Do. in der Zeit von 9.00 – 16.00 Uhr, gebeten. Veranstaltungsort: medidoc GmbH, Friedrich-Wilhelm-Straße 18, 47051 Duisburg (2. Etage – Aufzug vorhanden)
Die Teilnahme ist kostenlos.

Besonders die Bewertungen aus dem letzten Jahr haben uns gefreut und motiviert mehr Kurse anzubieten. Hier einige Stimmen aus dem letzten Kurs:

“angenehme entspannte Atmosphäre”
“Ich habe Sicherheit gewonnen im Umgang mit schwer kranken Menschen und dem Weg zum Sterben”
“lockere und sympathische Art der Referentinnen”
“kompetente, aber dennoch weiche und positive Darstellung der Thematik” 

Ihre Kursleiterinnen stehen Ihnen 4 Stunden mit all Ihren Fragen zur Verfügung.

Lisa Mundil (Palliativfachkraft)

Ineke Rockhoff (Palliativfachkraft)