Fachsymposium „Suizid und Hilfe beim Suizid“

Jul 19, 2021 | Presse

Nach mehr als einem Jahr der Auseinandersetzung mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Nichtigkeit des § 217 StGB steht die Frage im Raum, wie sich die Palliativarbeit verändert hat.

Im Fachsymposium wird die Thematik anhand von praktischen Beispielen zum Umgang mit Todeswünschen aus der Palliativversorgung vorgestellt und die Möglichkeiten der Palliativversorgung dargestellt und aufgezeigt, inwiefern sich die Palliativversorgung nach dem Urteil verändert hat.

Nach dem Vortrag wird es eine anregende Podiumsdiskussion mit verschiedenen Akteuren aus medizinischen, theologischen und rechtswissenschaftlichen Bereichen geben.

Flyer Symposium als PDF Dokument zum Download.

Weitere Neuigkeiten

Jetzt neu: Letzte-Hilfe-Kurse für Kinder und Jugendliche

Wir bieten einen Basis-Kurs zur Letzten Hilfe für Kinder und Jugendliche im Alter von 8-16 Jahren an. Hier lernen die Kinder und Jugendlichen, was sie für Mitmenschen am Ende des Lebens tun können und wie sie andere Menschen in Trauer verstehen lernen.

Neues Fachbuch von Dr. Stephan Kostrzewa

Die „Ärztliche Versorgung von Menschen mit geistiger Behinderung am Lebensende“ ist noch ein relativ „weißer Fleck“ im hiesigen Gesundheitswesen. Grund genug für Dr. Stephan Kostrzewa, Autor, Diplom-Sozialwissenschaftler und andragogisch/wissenschaftliche Leiter der Mobilen-Palliativ-Akademie (MPA), diesen Fragen nachzugehen.